Hinduistische Figuren

In Deinem Bestreben, ein mystisches Ambiente für Dein Zuhause zu finden, betrittst Du hier den Bereich der hinduistischen Götter und Göttinnen.

Es gibt eine Vielzahl von hinduistischen Göttern und Göttinnen. Dies ist auch darauf zurückzuführen, das der Begriff Hinduismus keine einheitliche  Religion ist. Der Begriff Hinduismus umfasst verschiedene religiöse Traditionen und gesellschaftliche Phänomene, die teilweise sehr unterschiedliche Bedingungen haben.

Die verschiedenen hinduistischen Traditionen und Philosophien vertreten unterschiedliche Gottesbilder, Hauptrichtungen sind jedoch Shivaismus, Vishnuismus und Shaktismus, die Verehrung Gottes in weiblicher Form. Die Verehrung von Shiva und Vishnu, jeweils in unzähligen verschiedenen Formen und Namen, ist weit verbreitet. Brahma dagegen ist nur noch in der Mythologie präsent, da seine Aufgabe, die Schöpfung schon vollendet ist In der Verehrung spielt er fast keine Rolle mehr. An seine Stelle tritt Shakti, die Göttin Sarasvati. Daneben gibt es aber unzählige andere Manifestationen, wie den elefantenköpfigen Ganesha, eine der beliebtesten Gottheiten, der als Sohn von Shiva und Parvati gilt, sowie Hanuman, der Diener Ramas, der wiederum ein Stellvertreter von Vishnu ist. Es gibt auch eine große Zahl weiblicher Gottheiten, die entweder als „Große Göttin“ autonom auftreten wie etwa Durga oder als Gemahlinnen oder die weibliche Seite der männlich gedachten Götter gelten, wie Sarasvati und Lakshmi.

Es werden 1–27 von 34 Ergebnissen angezeigt

Es werden 1–27 von 34 Ergebnissen angezeigt